Spenden und helfen

Obwohl die Armut in Deutschland immer größer wird, werden tonnenweise Lebensmittel weggeworfen. In Statistiken wird behauptet, dass 30% der produzierten Lebensmittel vernichtet werden. Wir sehen unsere Aufgabe darin, diese Lebensmittel vor der Vernichtung zu bewahren, um bedürftigen Mitbürgern damit zu helfen. Zu diesen Bedürftigen zählen Empfänger von Arbeitslosengeld II, Wohngeld- und Grundsicherungsempfänger. Diese haben die Möglichkeit, sich mit den entsprechenden Bescheiden bei der Tafel anzumelden und erhalten dann über 1 Jahr 1x wöchentlich Lebensmittel. Der Kostenbeitrag beträgt 1 Euro je Erwachsenen.

Wöchentlich sammeln unsere 50 ehrenamtlichen Fahrer auf rund 25 Fahrten Lebensmittelspenden von Sponsoren ein, die sie zu unserer Hauptverteilstelle im Steeler Wasserturm als auch zu den weiteren 11 Ausgabestellen bringen. Gleichzeitig beliefern sie ca. 90 soziale und karitative Einrichtungen wie Offene Kindertische, Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen und Anlaufstellen für Obdachlose und Drogenkranke. (Die Abgabe an diese Einrichtungen ist kostenlos)

Unsere Fahrzeuge legen rund 3000 km / Woche zurück und transportieren ca. 10 t Lebensmittel pro Tag. 2 Büromitarbeiter - freiwillig und ehrenamtlich - sind für Organisation, Spendenwerbung, Öffentlichkeitsarbeit usw. zuständig.

70 Ehrenamtliche verteilen die Lebensmittel in unserer Ausgabestelle im Wasserturm und versorgen einschließlich der 11 Unterverteilstellen 1.800 bedürftige Familien bzw. Alleinstehende 1x wöchentlich mit Lebensmitteln. Zusammengerechnet versorgt die Tafel wöchentlich 16.000 Kinder, Jugendliche und bedürftige Mitbürger im Essener Stadtgebiet mit Lebensmitteln.  
Wir sind stolz auf das bereits Erreichte, aber die Zahl der Hilfsbedürftigen nimmt stetig weiter zu. Damit wachsen auch unsere Aufgaben, die wir nur mit der tatkräftigen Unterstützung und Spenden der Menschen aus Essen bewältigen können.

Die Essener Tafel ist ein gemeinnütziger Verein, der von keiner öffentlichen Institution finanziell unterstütz wird. Wir können unsere Arbeit auch in Zukunft nur leisten, wenn wir ausreichend Lebensmittelspender als auch Geldspender finden. Da alle Mitarbeiter als auch der Vorstand unentgeltlich arbeiten, entstehen uns hierdurch keine Kosten. Jedoch durch Anschaffung und Unterhalt unserer 6 Kühlfahrzeuge, Miete, Versicherungen und Energiekosten (vier Kühlräume) ist unser Finanzbedarf sehr hoch. Trotz dieser enormen Kosten sind wir der Ansicht, es lohnt sich, Lebensmittel einzusammeln, die sonst vernichtet würden.

Die Essener Tafel braucht daher viele gute Freunde und Förderer. Helfen auch Sie uns durch ein Spendenabo.

Lebensmittelspende
Wir freuen uns über einmalige Lebensmittelspenden ebenso wie über regelmäßige Beiträge. Wenn Sie also noch gut verwertbares Obst und Gemüse übrig haben, Milchprodukte, Wurst, Babynahrung, Kräuter, Süßigkeiten, haltbare Konserven oder andere Nahrungsmittel und diese gern unseren Gästen schenken würden, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. (Tel. 0201/27 20 255). Sie können die Waren schicken oder von uns abholen lassen je nach Umfang und Art der Produkte.

Was ist ein Spendenabo?
Das Spendenabo soll jedem Spendenwilligen die Möglichkeit geben, sich ganz nach seinen eigenen finanziellen Möglichkeiten zu engagieren: So kann er sich z.B. für einen Betrag von 10 Euro entscheiden, den er entweder pro Vierteljahr, pro Monat oder pro Woche spendet. Diese Kleinspenden werden per Dauerauftrag auf das Spendenkonto der Essener Tafel überwiesen. Obwohl die Einzelspende gering erscheint, entfalten viele solcher regelmäßig überwiesenen, kleinen Beträge zusammengenommen eine große Wirkung: Sie können der Essener Tafel helfen, die laufenden Kosten zu decken und ermöglichen wichtige Neuanschaffungen, wie z.B. ein zusätzliches Fahrzeug, die Miete für einen größeren Lagerraum, einen neuen Drucker für unser Büro usw.

Wie wird man Abo-Spender? 
Drucken Sie den Vordruck "Spendenabo" aus und geben Sie an, ob Sie den Spendenbetrag (z.B. 10 Euro) vierteljährlich, monatlich oder wöchentlich überweisen wollen. Als Verwendungszweck bitte nennen: Spende an die Essener Tafel, Kto. 2 105 310, BLZ 360 501 05, Sparkasse Essen.
Eine Spendenquittung erhalten Sie jeweils zum Jahresende.

Ehrenamtliche Helfer

„Jeder gibt, was er kann“. Nach diesem Motto engagieren sich bereits viele Bürgerinnen und Bürger, indem sie sich in ihrer Freizeit für die gute Idee der Essener Tafel betätigen. Ein Vormittag in der Woche als ehrenamtlicher Fahrer auf unsere Kühltransporter (Führerschein Klasse III) oder ein Nachmittag als Helferin in der Verteilung.
Wir brauchen fleißige Hände und Menschen mit Einfühlungsvermögen und guten Ideen. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten sind für Ihr ehrenamtlichen Engagement bei uns vorstellbar, je nach Ihren persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten: Organisatorisches oder Marketing-Aufgaben, Bürotätigkeit, Lebensmittelabholung, Lebensmittelverteilung usw.

Wenn auch Sie gern zusammen mit Gleichgesinnten für einen guten Zweck tätig sein wollen, melden Sie sich bei der Essener Tafel.

Spender

„Jeder gibt, was er kann“. Nach diesem Leitspruch helfen der lokale Lebensmitteleinzelhandel, der Wochenmarkt sowie verschiedene Supermarktketten mit Lebensmittelspenden der Essener Tafel. Mittlerweile können die Fahrer der Essener Tafel täglich rund 10 t Lebensmittel einsammeln und zu unseren Ausgabestellen bringen. Eine Vielzahl anderer Unternehmen unterstützt die Essener Tafel durch  umfangreiche Sachspenden. Wenn auch Sie uns Ihre Unterstützung anbieten wollen, nehmen Sie bitte Kontakt zu unserem Vorstand auf. Kontakt: essener_tafel@gmx.de. Unterstützen Sie uns mit einem Spenden-Abo! Die Idee: Sie spenden regelmäßig 10,- Euro (wöchentlich, monatlich oder vierteljährlich). Das scheint nicht viel, hilft uns aber sehr! Geben Sie Ihrer Bank einen entsprechenden Dauerauftrag.

Danke schon mal!

Wir danken unseren Abo-Spendern